zurück zur Startseite
E-Mail-Newsletter   Impressum
Infos zum Internet-Führerschein Infos zum IMAGO PC Führerschein Lernsoftware kaufenInternetzugang bestellen
erweiterte Inhalte zum PC-Führerschein erweiterte Inhalte zum PC-Führerschein PC-Doktor
zur Internet-Basiswissen-Prüfung zur MS Word-Prüfung zur MS Excel-Prüfung zur MS Powerpoint-Prüfung zur MS Windows-Prüfung
Zur Startseite
Inhalte zu aktuellen Themen zur teachers area der Wegweiser durch das Internet Ausbildungstipps
das Anschreiben Der Lebenslauf sollte, möglichst auf einer Seite, tabellarisch gegliedert sein. Das heißt, er enthält Angaben zur Person, zur Familie, zur Schulausbildung und eventuell zu Praktika.

Denke immer daran, dass Personalchefs eigentlich keine Zeit haben und froh sind, wenn sie nicht mühselig einen handgeschriebenen Aufsatz entziffern müssen, sondern die wichtigsten Punkte schnell erfassen können.

Einen handschriftlichen Lebenslauf sollte man nur dann einreichen, wenn dies ausdrücklich gewünscht wird. Oben rechts klebe ein Passfoto auf. Der Lebenslauf ist immer ein Original, er trägt als Abschluss das aktuelle Datum sowie deine Unterschrift.
Foto Den ersten persönlichen Eindruck hinterlässt dein Foto. Verwende keine Automatenbilder, keinen Urlaubsschnappschuss und auch kein Familienfoto. Das Geld für einen professionellen Fotografen ist gut angelegt. Lasse am besten mehrere Portraitaufnahmen machen.

Dezente Kleidung und gewaschene Haare sind wichtig, für Girls gilt: kein abenteuerliches Make-up! Suche dir aus der Serie das vorteilhafteste Foto heraus und bestelle mehrere Abzüge in Passbildgröße. Weder ein Ganzfoto noch ein Fotoposter sind angebracht!

Ob du dein Foto in Farbe oder lieber Schwarzweiß wählst, bleibt dir überlassen. Wichtig ist, dass es dich so zeigt, wie du zur Zeit der Bewerbung tatsächlich aussiehst. Schau beim Fotografieren freundlich und dem Betrachter zugewandt.

Bevor du das Foto oben rechts auf deinen Lebenslauf klebst, solltest du es von hinten mit deinem Vor- und Zunamen beschriften. Drücke dabei nicht zu hart mit dem Stift auf, damit das Bild nicht beschädigt wird.
das Zeugnis Wahrscheinlich hast du noch kein Abschlusszeugnis, deshalb lege eine Kopie des letzten Versetzungszeugnisses bei. Manche Firmen wollen auch die letzten zwei Zeugnisse sehen. Wer bei Kursen, Praktika oder Ferienjobs Zeugnisse oder Bestätigungen erhalten hat, sollte diese ebenfalls beifügen. Das erhöht die Chancen in der Vorauswahl.

Wenn du während des laufenden Bewerbungsverfahrens ein weiteres Zeugnis erhälst, reiche eine Kopie davon nach.

Alle Zeugnisse werden niemals im Original, sondern grundsätzlich als Kopie eingesandt. Achte dabei auf einen hohen Qualitätsstandard, denn graue oder streifige Kopien hinterlassen einen schlechten Eindruck. Lege die Zeugnisse in deine Bewerbungsmappe.
Ihr möchtet euch online bei einem Unternehmen bewerben? Wir geben euch hilfreiche Tipps...
online bewerben - mehr dazu...
Der äußere Eindruck deiner Bewerbungs-
unterlagen ist der erste und entscheidende. Doch wie sieht eine gute Bewerbung aus?
alles eine Formfrage - mehr dazu...
Im Internet ein Praktikum finden ist kein Problem, sagt ihr? Einfacher gesagt als getan, sagen wir! Wir haben 70 Praktikumsbörsen mit je mind. 500 Angeboten getestet!
zu den Praktikumsbörsen...
Das Bewerbungsan-
schreiben - was gehört alles in ein gutes Anschreiben?
das Anschreiben
Neben den inhaltlichen Aspekten ist auch der sprachliche Ausdruck ein wichtiger Aspekt - wie schreibe ich was?
Stilsicher formulieren
In dieser Rubrik erfährst du, was außer Fettflecken und Eselsohren noch alles schief laufen kann...
typische Bewerbungsfehler - mehr Infos